Portal:BOINC/Installation/Linux: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Planet 3DNow! Distributed Computing Wiki
K (Installation: R+G)
K (R+G)
Zeile 1: Zeile 1:
 
= Gentoo =
 
= Gentoo =
  
==Installation==
+
== Installation ==
  
 
Die Installation unter Gentoo ist recht einfach. Damit man es installieren kann, muss man das BOINC Paket erstmal demaskieren.
 
Die Installation unter Gentoo ist recht einfach. Damit man es installieren kann, muss man das BOINC Paket erstmal demaskieren.
Zeile 24: Zeile 24:
 
  /rc-update del boinc default
 
  /rc-update del boinc default
  
==Konfiguieren==
+
== Konfiguration ==
  
In der config Datei '''/etc/conf.d/boinc''' kann man den Client weiter einstellen. Insbesonders ist die Option '''ALLOW_REMOTE_RPC''' intressant. Diese sollte man auf '''yes''' setzen, damit man den Client von einem entfernten PC fernsteuern kann. Will man seinen Clienten fernsteuern, so muss noch eine weitere Datei angepasst werden. Die Datei '''/var/lib/boinc/gui_rpc_auth.cfg''' muss editiert oder angelegt werden, dort sollte man dann das Passwort hinterlegen.
+
In der config Datei '''/etc/conf.d/boinc''' kann man den Client weiter einstellen. Insbesondere ist die Option '''ALLOW_REMOTE_RPC''' interessant. Diese sollte man auf '''yes''' setzen, damit man den Client von einem entfernten PC fernsteuern kann. Will man seinen Clienten fernsteuern, so muss noch eine weitere Datei angepasst werden. Die Datei '''/var/lib/boinc/gui_rpc_auth.cfg''' muss editiert oder angelegt werden, dort sollte man dann das Passwort hinterlegen.
  
==Deinstallieren==
+
== Deinstallation ==
  
Zum deinstallieren des Clienten sollte man das Worldfile '''/var/lib/portage/world''' bearbeiten. Hier einfach den Eintrag '''sci-misc/boinc''' löschen.
+
Zum deinstallieren des Clienten sollte man das Worldfile '''/var/lib/portage/world''' bearbeiten und den Eintrag '''sci-misc/boinc''' löschen.
Anschliessend das System säubern mit
+
Anschliessend muss das System gesäubert werden mit
  
 
  emerge -av --depclean
 
  emerge -av --depclean
Zeile 37: Zeile 37:
 
Lest bitte hierzu auch die [http://de.gentoo-wiki.com/Portage_richtig_benutzen#Ein_Paket_deinstallieren Gentoo Wiki]
 
Lest bitte hierzu auch die [http://de.gentoo-wiki.com/Portage_richtig_benutzen#Ein_Paket_deinstallieren Gentoo Wiki]
  
=OPEN Suse=
+
= openSUSE =
  
=Ubuntu=
+
= Ubuntu =
  
  
 
[[Kategorie:BOINC]]
 
[[Kategorie:BOINC]]
 
[[Kategorie:Installationsanleitung]]
 
[[Kategorie:Installationsanleitung]]

Version vom 26. September 2007, 16:38 Uhr

Gentoo

Installation

Die Installation unter Gentoo ist recht einfach. Damit man es installieren kann, muss man das BOINC Paket erstmal demaskieren.

echo "sci-misc/boinc" >> /etc/portage/package.keywords

Danach kann man es bequem emergen.

emerge -av boinc

Zum starten oder stoppen des Clienten wird das Init-Script verwendet.

/etc/init.d/boinc start
/etc/init.d/boinc stop

Möchte man den Clienten automatisch mit dem System starten lassen, so empfiehlt es sich das Init-Script in den default Runlevel aufzunehmen.

/rc-update add boinc default

Zum entfernen

/rc-update del boinc default

Konfiguration

In der config Datei /etc/conf.d/boinc kann man den Client weiter einstellen. Insbesondere ist die Option ALLOW_REMOTE_RPC interessant. Diese sollte man auf yes setzen, damit man den Client von einem entfernten PC fernsteuern kann. Will man seinen Clienten fernsteuern, so muss noch eine weitere Datei angepasst werden. Die Datei /var/lib/boinc/gui_rpc_auth.cfg muss editiert oder angelegt werden, dort sollte man dann das Passwort hinterlegen.

Deinstallation

Zum deinstallieren des Clienten sollte man das Worldfile /var/lib/portage/world bearbeiten und den Eintrag sci-misc/boinc löschen. Anschliessend muss das System gesäubert werden mit

emerge -av --depclean

Lest bitte hierzu auch die Gentoo Wiki

openSUSE

Ubuntu